Zur Startseite A+ A-

Richard von Weizäcker verstorben

Altbundespräsident Richard von Weizäcker ist im Alter von 94 Jahren am 31.1.2015 gestorben.  Richard von Weizäcker  hatte Zeit seines Lebens wichtige Aufgaben: von der  Programmkomission, bis zur Präsidentschaften verschiedener evangelischer Kirchentage und dem Amt des Berlin Bürgermeisters.  1984 wurde er  zum Bundespräsidenten gewählt. Dieses Amt übte er 10 Jahre aus. Die wichtigste Rede in dieser Zeit hielt er 1985, die sich mit der Kollektivschuld der Deutschen im 2. Weltkrieg befasst und weltweit hohe Anerkennung bekam. Hier kann man die Rede nochmal nachlesen: SPIEGEL online . Über seine vielen politischen und gesellschaftlichen Funktionen gibt wikipedia gut Auskunft.  Hier ein Nachruf in der FAZ  (hw 1.2.15) Hier ein Bericht der Beisetzung in Berlin

Bundesarchiv_Bild_146-1991-039-11,_Richard_v._Weizsäcker 11-juni-1982-am-checkpoint-charlie-richard-von-weizsaecker-der-damalige-amerikanische-praesident-ronald-reagan-und-bundeskanzler-helmut-schmidt

Quelle Bundesarchiv

 

Kostenrechner