Zur Startseite A+ A-

Trauer Tattoo Ausstellung und Convention im GBI

Beim GBI Großhamburger Bestattungsinstitut hing im September eine Tattoo Ausstellung, die deutlich machte, dass es die Möglichkeit gibt sich ein Trauertattoo stechen zu lassen. Auf 18 Plakaten wurden verschiedene Trauer-Begebenheiten dargestellt. Einige Frauen trauerten um ihr sehr früh verstorbenes Kind. Eine der Dargestellten trauerte um einen guten Freund mit dem sie die Jugend verbracht hatte. Eine hatte auch ein Tattoo Andenken für ihre Oma sich stechen lassen.

Tattoo Convention im GBI

Am 19.09.2018 fand im GBI eine kleine Tattoo Convention statt. Vier Menschen haben sich eine Trauer-Tattoo live stechen lassen. Beispielsweise zeigt das erste Bild ein Trauerandenken an Mimi. Mimi war ein Hund, der viele Jahre – 18 Uhre –  das Leben des jungen Mädchen begleitet und erfüllt hatte.

Als wir die Ausstellung aufgebaut hatten, besuchen uns gerade Filmschaffende, die an einem großen Filmprojekt arbeiten. Der Regisseur fand diesen neuen Weg der Trauer-Verarbeitung sehr beeindruckend.

Kostenrechner