Zur Startseite A+ A-

„Am Ende ist man tot“

Am 22.Mai 2016 findet im Thalia Theater Hamburg eine Preview des Films „Am Ende ist man tot“ um 21 Uhr statt. Das GBI Großhamburger Bestattungsinstitut ist mit dem Filmprojek verbunden, weil wir die Produktion mit 1000 € unterstützt haben. Wenn man sich fragt, warum ausgerechnet ein Film am Thalia Theater Premiere hat, so begründet das sich dadurch, dass Daniel Lommatzsch den Film gedreht hat, ein hervorragender Thalia Theater Schauspieler. Zweitens haben viele Ensemble-Mitglieder des Thalia Theaters mitgespielt. Es gibt noch wenige Restkarten beim Thalia Theater. Hier weitere Inforamtionen zu dem Film.

Das Thalia Theater schreibt:

„Am Ende ist man tot“


Film-Preview Am Ende ist man tot von Daniel Lommatzsch

Die dubiose Entführung einer Tochter aus gutem Hause wirft Fragen auf: Was wollen die Entführer? Geht es wirklich nur ums Geld? Oder gab es überhaupt keine Entführung? Was haben Schulden eigentlich mit Schuld zu tun? Ist Geld dicker als Blut? Was hat das Ganze mit einem Bären zu tun? Und wenn das Geld mal nichts mehr wert ist – was kommt dann? 
Eine Groteske über Geld, Familie und andere Grausamkeiten. Fast das gesamte Ensemble des Thalia Theaters in einem Film.

 

Kostenrechner