Zur Startseite A+ A-
headergrafik

Ausstellung zum Übergang Gruner & Jahr

Das Prinzip Apfelbaum ist eine spannende Ausstellung, die sich mit 11 Persönlichkeiten befasst. Die Menschen haben ihre Gedanken formuliert zur Nachhaltigkeit ihres Lebens. Es lohnt sich auf jeden Fall dort hinzugehen. Der Eintritt ist kostenlos.

Das Prinzip Apfelbaum. 11 Persönlichkeiten zur Frage „Was bleibt?“ Was bleibt von einem Leben, was bleibt von mir, wenn ich nicht mehr bin? Diese Frage beschäftigt Menschen seit jeher – darüber zu sprechen, ist oft jedoch noch immer ein Tabu. Die Fotografin Bettina Flitner porträtiert elf bekannte Persönlichkeiten, die sich auf diese Frage mit großer Offenheit einlassen: Egon Bahr, Günter Grass, Margot Käßmann, Dieter Mann, Ulf Merbold, Reinhold Messner, Anne-Sophie Mutter, Christiane Nüsslein-Volhard, Friede Springer, Richard von Weizsäcker und Wim Wenders.

Die Initiative „Mein Erbe tut Gutes“ zeigt die großformatigen Fotoarbeiten nun in der Ausstellung „Das Prinzip Apfelbaum. 11 Persönlichkeiten zur Frage ‚Was bleibt?'“. In kurzen Filmen und per Audioguide gewähren die Porträtierten teils sehr persönliche Einblicke. Sie lassen uns teilhaben am Nachdenken über ihr Leben und den Tod, über ihre Erfahrungen und Hoffnungen. Mehr Informationen unter: www.mein-erbe-tut-gutes.de

Freitag, 12. Juni 2015 – Mittwoch, 8. Juli 2015
Öffnungszeiten G+J Foyer: Mo. bis So. 11-18 Uhr, Mi. 11-20 Uhr
Gruner + Jahr, Am Baumwall 11, Hamburg

Kostenrechner