Zur Startseite A+ A-

Thanatologie

Thanatologie –

moderne Einbalsamierung (Modern Embalming)

Unter den Bereich der Thanatologie (auch Thanatopraxie) fallen alle Tätigkeiten, die  über die hygienische Grundversorgung hinaus nötig sind, um die ästhetisch und hygienisch einwandfreie und pietätvolle Aufbewahrung eines Verstorbenen zu gewährleisten. Eine thanatologische Behandlung kann dann erforderlich sein, wenn der Tod durch einen Unfall verursacht wurde oder wenn die Bestattung nicht unmittelbar nach Todeseintritt vollzogen werden kann. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn Angehörige für die Trauerfeier aus dem Ausland anreisen müssen.

Eine thanatologische Versorgung stellt sicher, dass Sie als Angehöriger unter strengsten hygienischen Bedingungen in Ruhe und Würde am offenen Sarg Abschied von dem Verstorbenen nehmen können. Bei Auslandsüberführungen ist es manchmal sogar gesetzlich vorgeschrieben, eine thanatologische Behandlung durchführen zu lassen, um eine Einreisegenehmigung zu erhalten, siehe auch Auslandsüberführungen.

Bildrechte Pixabay CC OpenClipartVectors

thanatologie

Totenmaske

Auch das Herstellen einer Totenmaske gehört zum Aufgabengebiet der Thanatologie. Beim GBI Großhamburger Bestattungsinstitut arbeiten zwei Thanatologen/Thanatopraktiker.

totenmaske

Bildrechte Totenmaske Pixabay CC sdep

Totenfrau

Darüber hinaus verfügen wir über eine eigene Totenfrau. Sollten es Ihr Wunsch sein, bleiben die letzten Fürsorgehandlungen in Frauenhänden.

Einkleiden

Sie können eine Beerdigung in eigener Kleidung wünschen – als Ausdruck Ihrer Persönlichkeit und Lebensführung. Alternativ verwenden wir das klassische Totenhemd. Auch bei Totenhemden gibt es verschiedene Qualitätslevel und Ausführungsstandarts. Wir beraten Sie gern.