KINDERBESTATTUNG

Das GBI Großhamburger Bestattungsinstitut ist auch für die Beisetzung bzw. Bestattung von Kindern mit einer speziellen Beratungsmappe und gut geschulten, empathischen Beratern vorbereitet….

KINDERBESTATTUNG

WENN DER TOD SICH NICHT AN REGELN HÄLT

Auszug aus dem Hamburger Bestattungsgesetz:

§ 10
Bestattungspflicht
(1) … Totgeborene mit einem Geburtsgewicht unter 1000 Gramm und Fehlgeburten sind auf Wunsch eines Elternteils zu bestatten. Für die Bestattung haben die Angehörigen zu sorgen…

(3) Totgeborene mit einem Geburtsgewicht unter 1000 Gramm oder Fehlgeburten, die nicht bestattet werden, sowie aus Schwangerschaftsabbrüchen stammende Föten und Embryonen sind hygienisch einwandfrei und dem sittlichen Empfinden entsprechend einzuäschern und auf einem Grabfeld zur Ruhe zu betten, sofern sie nicht rechtmäßig für wissenschaftliche Zwecke benötigt werden. Eltern ist auf Wunsch die Teilnahme an der Beisetzung zu ermöglichen.

Wenn der Tod sich nicht an die Regel hält, dass vor ihm ein Leben gelebt sein soll.
Der Verlust eines Kindes stellt oft alles im Leben infrage.

Leider ist es so, dass Kinder nicht selten noch im Mutterleib versterben.
Die Schicksale sind vielfältig und jedes Einzelne unfassbar. Diese Seite voller Sterne löst direkt beim Betrachten ein beklommenes Gefühl aus. Jeder Stern steht für ein Kind.

Eltern haben ein Recht auf eine individuelle Beerdigung auch schon bevor die Bestattungspflicht greift. Um zu wissen, wann die Pflicht greift muss man wissen, was das Landesrecht bestimmt.
So bitter die gesamte Situation sich auch darstellt, ist auch bei dem Verlust eines Kindes Vieles zu beachten, weswegen eine Begleitung empfehlenswert ist. Außerdem gibt es Regeln rund um die Beurkundung.

Eine standesamtliche Registrierung hat bei jeder Lebendgeburt sowie bei Totgeburten ab einem Körpergewicht von 500 g zu erfolgen. Gemäß Personenstandsgesetz gilt es immer als Lebendgeburt, wenn nach der Scheidung vom Mutterleib Atmung oder Herzschlag eingesetzt oder die Nabelschnur pulsiert hat.

Für Totgeborene mit einem Geburtsgewicht unter 1000 Gramm und für Fehlgeburten (Still-geborene Kinder, Frühchen, Sternenkinder) gibt es die Möglichkeit einer gemeinsamen Bestattung – das zuständige Krankenhaus oder Ihr/e Arzt/Ärztin oder Ihre Hebamme wird Sie sicher über diese Möglichkeit informieren. In diesem Fall wird eine gemeinsame Abschiedsfeier durch den  Verwaiste Eltern und Geschwister Hamburg eV organisiert und dabei vom Agaplesion Diakonieklinikum Hamburg und dem Friedhof Öjendorf unterstützt.

Wenn Eltern eine individuelle Bestattung wählen, kann z.B. die Familiengrabstätte, oder ein thematisches Grabfeld für Kinder ausgesucht werden. Einige Friedhöfe haben spezielle Kindergrabstätten geschaffen, die sich durch Ihre gelockerten Gestaltungsvorschriften auszeichnen.

Farbe zum Abschied

Manchmal ist es für Geschwisterkinder gut eine Aufgabe zu bekommen. Sie fühlen sich hilflos in einer derartigen Situation und haben nicht nur den eigenen Verlust, sondern auch die trauernden Eltern vor sich. Den Sarg zu bemalen kann ein gutes Ritual sein um die erste Erfahrung mit dem Thema Tod liebevoll und behutsam zu erleben und eine Aufgabe im Prozess des Abschiednehmens zu bekommen kann einem Geschwisterkind zugutekommen.

Beigaben

Kleine Geschenke wie etwa die kleine Rassel, die aus Vorfreude in der Schwangerschaft gekauft wurde, kann mitgegeben werde. Genauso wie Kuscheltiere, gemalte Bilder oder vielleicht ein Abschiedsbrief der Eltern an Ihr Kind

Share on facebook
Facebook

UNTERSTÜTZUNG

Unsere Hilfe für Sie

  • Hausbesuch oder Termin in einem unserer Beratungsbüros
  • Kompetente und individuelle Beratung zu allen Bestattungsarten
  • Besorgung der Sterbeurkunden und fehlender Familiendokumente
  • Abmeldung bei der Krankenkasse
  • Hilfe bei der Wahl der Grabstätte
  • Rat bei der Auswahl eines Grabmals
  • Hilfe bei Formalitäten, Terminabsprachen, Behördengängen
  • Komplette Organisation der Bestattung und Trauerfeier
  • Vermittlung von weltlichen Trauerrednern/-innen und Pastoren/-innen
  • Eigener Trauerfeierraum 
  •  Würdige und feierliche Aufbahrung am geschlossenen oder geöffneten Sarg
  • Beratung bei der Erstellung der Trauerkarten und -anzeigen
  • Umfangreiche Trauerartikel, z. B. Medaillons, Mini-Urnen, Fingerprints
  • Zugang zum Gedenkportal
  • Hilfe zum Thema „Digitaler Nachlass“
  • Überführung des/der Verstorbenen, auch aus dem/ins Ausland
  • Thanatologie: Einbalsamierung, z. B. zur Auslandsüberführung
  • Totenfrau: Totenfürsorge durch eine Frau
  • Beistand bei der Trauerbewältigung
  • GBI Trostkorb
  • Haushaltsauflösung

Kooperationspartner

Blog - info - News

Unser Beitrag

BEILEID

BEILEID IST ES IN ORDNUNG DIGITAL ZU KONDULIEREN? Authentisch sein Möchte man einem Verwandten, Freund oder Bekannten zum Verlust eines nahen Angehörigen kondolieren, sollte man

Read More »

Was passiert mit einem Haustier

Was passiert mit einem Haustier Was passiert mit einem Haustier – wenn der Halter stirbt? Eigentlich wäre es sinnvoll direkt, wenn man sich einen tierischen Mitbewohner zulegt zu regeln,

Read More »

KINDERBESTATTUNG

KINDERBESTATTUNG WENN DER TOD SICH NICHT AN REGELN HÄLT 𝓚𝓲𝓷𝓭𝓮𝓻𝓫𝓮𝓼𝓽𝓪𝓽𝓽𝓾𝓷𝓰 W̺͆e̺͆n̺͆n̺͆ d̺͆e̺͆r̺͆ T̺͆o̺͆d̺͆ s̺͆i̺͆c̺͆h̺͆ n̺͆i̺͆c̺͆h̺͆t̺͆ a̺͆n̺͆ R̺͆e̺͆g̺͆e̺͆l̺͆n̺͆ h̺͆a̺͆e̺͆l̺͆t̺͆… Wenn der Tod sich nicht an die Regel

Read More »

HALT MICH FEST

HALT MICH FEST INDIVIDUELLE BEGLEITUNG Halt mich fest. Ich spüre, Deine Hand greift mich nicht. Kein Wort über Deine Lippen rinnt, die Hülle so leer, bekannt und so fremd. Dieser

Read More »

WAS BLEIBT?

WAS BLEIBT? Niemand geht so ganz. Die Schritte fallen schwer. Das Klimpern des Schlüssels in der Tasche löst keine Vorfreude aus, sondern Angst. Beim Öffnen der Tür

Read More »

Wenn Zeit endet

Wenn Zeit endet Alles hat seine Zeit…Und was genau bedeutet das nun?Mit Zeit, Unendlichkeit und Ewigkeit beschäftigen sich seit Anbeginn der Zeit – was auch

Read More »

„Der Tod ist gewissermassen eine Unmöglichkeit, die plötzlich zur Wirklichkeit wird.“ 

Johann Wolfgang von Goethe