DIGITAL

WANDEL DER BEDÜRFNISSE

Das wichtigste sind die Bedürfnisse der Angehörigen!
Bedürfnisse verändern sich – durch persönliche Entwicklung, wirtschaftliche Veränderungen und gesellschaftliche Wandlungen. Längst sind wir im Zeitalter “Digital” angekommen.

Bei aller Liebe für Papier, Feder, Fotoalben und den Moment – jetzt entscheidet immer öfter “Generation digital” darüber, was die Trauer braucht.

Es ist unabdingbar Angehörigen die Möglichkeit zu geben auch digital zu trauern oder die Trauerfeier für die, die nicht teilnehmen können – oder als Methode für den Trauerprozess – aufzuzeichnen.
Sei es durch ein Trauerportal oder die Teilnahme an einer Trauerfeier via Livestream – die Entwicklung macht keinen Stop vor Trauer & Tod.

Gerade das letzte Jahr hat gezeigt, wie wertvoll die digitalen Errungenschaften in der Trauer eingesetzt werden können – besonders dann, wenn zusätzlich Reisen nur eingeschränkt möglich sind.

Man muss mit der Zeit gehen – auch als Bestattungsinstitut – das von Traditionen geprägt ist.

Zoom Meetings für die Beratung, Streaming von Trauerfeiern auf Plattformen oder in sozialen Netzwerken, Gruppen Chats zum Informationsaustausch, Erinnerungen an die Trauerfeier auf einem USB-Stick oder zum Download in einer Cloud.

Wir müssen lernen und uns neuen Herausforderungen stellen – Anfänge können schwer sein. Entwicklung ist das, was uns ermöglicht Menschen nah sein zu können, um flexibel auf individuelle Wünsche einzugehen.

Netzwerken mit Berufskollegen hilft. Weiterkommen durch Austausch statt Angst vorm Ideenklau.

Wir sind für Sie da, wenn die Welt stillsteht – auch digital.

#gbi #gestattenwirbestatten #bestatterIn #trauer #abschied #funeral #tod #sterben #liebe #achtsamkeit #bewusstleben #bewusststerben #lebenundtod #trostundtrauer #motivation #weitermachen #changes #livestream #digitalleben

 
Share on facebook
Facebook

ROLLEN TAUSCH

ROLLEN TAUSCH WENN KINDER TRÖSTEN Manchmal fehlt einem die Kraft für alles. Die Schuldgefühle, wenn es dabei um die eigenen Kinder geht sind unglaublich groß.

Weiterlesen »

LEICHTIGKEIT

LEICHTIGKEIT MIT GBI BESTATTUNGSVORSORGE Spätestens, wenn man zum ersten Mal mit der Organisation der Bestattung eines Familienmitgliedes oder einer sehr nahestehenden Person konfrontiert wird, weiß man,

Weiterlesen »

DIGITAL

DIGITAL WANDEL DER BEDÜRFNISSE Das wichtigste sind die Bedürfnisse der Angehörigen!Bedürfnisse verändern sich – durch persönliche Entwicklung, wirtschaftliche Veränderungen und gesellschaftliche Wandlungen. Längst sind wir

Weiterlesen »

DIVERSITY

VOLL NORMAL DER TOD MACHT KEINEN UNTERSCHIED – WIE WIR Der Tod macht keinen Unterschied. WIE WIR.Während darüber diskutiert wird, ob ein Stadion in Regenbogenfarben

Weiterlesen »

Übersehener Schmerz

ÜBERSEHENER SCHMERZ WENN TRAUER SICH VERSTECKT 1, 2, 3, alle sind versteckt. Gefühle aus – Alltag an. Wenn Gefühle zu schwer zu ertragen sind, passiert

Weiterlesen »

INDIVIDUELLE WEGE

INDIVIDUELLE WEGE DEN SARG SELBER GESTALTEN Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren Individuelle Wege

Weiterlesen »

OSTERN 2021

OSTERN 2021 WOHER KOMMT DAS WORT OSTERN? Auch Ostern 2021 ist ein eine gedämpfte Stimmung getaucht. FÜr ein wenig Besinnlichkeit – haben wir Herrn Dr.

Weiterlesen »

BEILEID

BEILEID IST ES IN ORDNUNG DIGITAL ZU KONDULIEREN? Authentisch sein Möchte man einem Verwandten, Freund oder Bekannten zum Verlust eines nahen Angehörigen kondolieren, sollte man

Weiterlesen »

Was passiert mit einem Haustier

Was passiert mit einem Haustier Was passiert mit einem Haustier – wenn der Halter stirbt? Eigentlich wäre es sinnvoll direkt, wenn man sich einen tierischen Mitbewohner zulegt zu regeln,

Weiterlesen »

KINDERBESTATTUNG

KINDERBESTATTUNG WENN DER TOD SICH NICHT AN REGELN HÄLT 𝓚𝓲𝓷𝓭𝓮𝓻𝓫𝓮𝓼𝓽𝓪𝓽𝓽𝓾𝓷𝓰 W̺͆e̺͆n̺͆n̺͆ d̺͆e̺͆r̺͆ T̺͆o̺͆d̺͆ s̺͆i̺͆c̺͆h̺͆ n̺͆i̺͆c̺͆h̺͆t̺͆ a̺͆n̺͆ R̺͆e̺͆g̺͆e̺͆l̺͆n̺͆ h̺͆a̺͆e̺͆l̺͆t̺͆… Wenn der Tod sich nicht an die Regel

Weiterlesen »

HALT MICH FEST

HALT MICH FEST INDIVIDUELLE BEGLEITUNG Halt mich fest. Ich spüre, Deine Hand greift mich nicht. Kein Wort über Deine Lippen rinnt, die Hülle so leer, bekannt und so fremd. Dieser

Weiterlesen »

WAS BLEIBT?

WAS BLEIBT? Niemand geht so ganz. Die Schritte fallen schwer. Das Klimpern des Schlüssels in der Tasche löst keine Vorfreude aus, sondern Angst. Beim Öffnen der Tür

Weiterlesen »

TRAUER ist liebevolles Erinnern

TRAUER ist liebevolles Erinnern Trauern ist liebevolles Erinnern. Vielleicht könnte man auch schreiben – ohne Liebe ist es keine Trauer, sondern nur eine/mehrere Erinnerung/en Wir Trauern weil wir Lieben. Trauer

Weiterlesen »

Beileid

Anteilnahme Wie kondoliere ich richtig? „Kondolieren“ stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „Schmerz empfinden, mittrauern“. Erfährt man von dem Tod eines Bekannten, Freundes oder Familienmitgliedes,

Weiterlesen »

MITARBEITER

Wir

Melanie Regenberg

Abteilungsleiterin & Bestattungs-Beraterin

Hinrich Löschen

Bestattungs-Berater

Silke Schwarz

Bestattungs-Beraterin & Referentin Vorsorge

Björn Biben

Bestattungsfachkraft

Björn Pufahl

Bestattungshelfer

Jana Lenz

Bestattungsfachkraft

Martin Behr

Bestattungs-Berater

Silke Jansen

Bestattungs-Beraterin

Dr. Horst Sebastian

Abteilungsleiter & Trauerredner

Sven Surberg

geprüfter Bestatter

Alena Henry

Bestattungshelferin

Ronny Rockel

Bestattungshelfer

Holger Langer

Abteilungsleiter - Thanatologe

Krzysztof Krafczyk

Bestattungshelfer

Bjarne Rieß

Bestattungsfachkraft

Michaela Wackeroth

Bestattungs-Beraterin

Anja Peters

Bestattungs-Beraterin

Margret Kolbe

Bestattungs-Beraterin & Referentin Vorsorge

Sönke Weber

Bestattungshelfer

Michael Löding

Thanatologe

Stefan Kunert

geprüfter Bestatter

Daniela Sobirey

Disponentin

Nathalie Jess

Bestattermeisterin

Janine Specht

Bestattungs-Beraterin

Angela Dührkoop

Bestattungs-Beraterin

Martina Dreher

Bestattungs-Beraterin

Jürgen Fanslow

Bestattungs-Berater

Wir

SIND NOCH MEHR..