Wildblumenwiese, die Natur in großer Formenpracht. Trauer, Gedenken, Erinnerung, Natur, Blumen, Wildblumen, Pastell, Pflanzen, Banner.

MEHR ALS EINE MITTEILUNG

Trauerpost zu verschicken, kommt nicht aus der Mode. Die Mitteilung des Todes ist ein wichtiger Schritt, die Trauer zu verarbeiten. Die Darstellung „schwarz auf weiß“ hilft, den Sterbefall zu begreifen. Gemeinsam mit Ihnen formulieren und gestalten wir Ihre Trauerpost.

Eigene Formulierungswünsche einzubringen, hat eine heilsame Wirkung und spendet Trost. Sie können kreativ werden – die Gestaltung kann Ihren Vorstellungen entsprechend angepasst werden. Häufig werden Bilder des Verstorbenen aufgedruckt. In Sachen Trauerpapier arbeiten wir mit den führenden Anbietern für exklusives Trauerpapier zusammen. Die Formate variieren – vom klassischen Trauerbrief über die Klappkarte hin zur Einzelkarte.

Wichtig ist, dass Trauerpost sehr zeitig verschickt werden sollte. Da wir hausintern drucken, können wir Ihnen die Trauerdrucksachen schnell liefern. Nach Absprache können wir vom GBI den Versand der Trauerpost übernehmen. Einige Bestattungsvorsorgenehmer/-innen haben sich entschieden, Adresslisten bei uns zu hinterlegen, damit im Trauerfall niemand vergessen wird. Auf den nächsten zwei Seiten sehen Sie Beispiele – die Möglichkeiten sind vielfältig.

Trauerdruck

Einfühlsame Texte, elegante Aufmachung, harmonisches Design – Ihr Trauerdruck kann so individuell und einmalig gestaltet werden wie der Abschied, um den es geht. Mit einem großen Sortiment an qualitativ hochwertigen Papieren und Gestaltungsvorschlägen stehen wir vom GBI Ihnen zur Seite, um die passende Trauerkarte zu kreieren.

Öffentliche Bekanntmachung in der Zeitung

Gerne übernehmen wir auch das Schalten Ihrer Traueranzeige in den Zeitungen Ihrer Wahl. Dazu zählt nicht nur die adäquate Gestaltung, sondern auch die Überwachung der Druckfahne, sodass die Traueranzeige optimal in der gewählten Tageszeitung erscheint. Nach der Beerdigung können auf Wunsch auch Dankesanzeigen über das GBI geschaltet werden.

Für die, die nicht kommen können

In einem elektronischen Trauerportal kann kostenfrei kondoliert werden. Das ist besonders für die interessant, die nicht zur Trauerfeier kommen können. So können Freunde, Verwandte und Kollegen zeitnah über einen Trauerfall informiert werden und auf Wunsch sogar online kondolieren. Wenn Sie diesem Link folgen, kommen Sie zu unserem Portal Aspetos. Das Einstellen der Traueranzeige in das Portal übernehmen wir für Sie gerne kostenfrei.

GBI gestaltet für Sie den Abschied

Überlassen Sie es uns, alle für Sie wichtigen Menschen über Ort und Zeit der Trauerfeier­lichkeiten zu informieren – damit Sie zur Ruhe kommen können. Der Trauerdruck ist eine Aufgabe im Rahmen einer Bestattung, die wir Ihnen gerne abnehmen – Ihr GBI.

Wozu braucht man Danksagungskarten?

Nach einer Trauerfeier möchte man sich als Auftraggeber und nächster Verwandter mitunter bei den Trauergästen für ihr Kommen und das gemeinsame Begehen der Trauerrituale bedanken. Das GBI als Bestattungshaus bietet Ihnen eine größere Auswahl an Danksagungskarten. Gerne übernehmen wir auch den Druck der Karten und bringen Ihnen diese auf Wunsch nach Hause.

Wenn Sie möchten, übernehmen wir gegen eine kleine Aufwandspauschale auch den Versand der Danksagungskarten.

Wozu braucht man Danksagungskarten?

Nach einer Trauerfeier möchte man sich als Auftraggeber und nächster Verwandter mitunter bei den Trauergästen für ihr Kommen und das gemeinsame Begehen der Trauerrituale bedanken. Das GBI als Bestattungshaus bietet Ihnen eine größere Auswahl an Danksagungskarten. Gerne übernehmen wir auch den Druck der Karten und bringen Ihnen diese auf Wunsch nach Hause.

Wenn Sie möchten, übernehmen wir gegen eine kleine Aufwandspauschale auch den Versand der Danksagungskarten.

Wie informiere ich über eine Trauerfeier?

Es gibt mehrere Wege, über eine stattfindende Trauerfeier zu informieren. Häufig werden Trauerfeiern durch Zeitungsanzeigen in der örtlichen Presse bekannt gemacht.

Trauerkarten verbreiten die Todesnachricht und informieren über den Termin der Trauerfeier

Ein anderer Weg ist das Versenden von Trauerkarten durch die Hinterbliebenen oder den Bestatter. In der Regel übernimmt das Bestattungshaus für Sie die Gestaltung der Traueranzeige und den Trauerdruck. Wir bringen Ihnen den Trauerdruck auch gern ins Haus.

Als besonderen, allerdings kostenpflichtigen Service verschicken wir für Sie auch die Trauerbriefe – Sie brauchen uns nur die Empfängerlisten zu geben.

Die persönlichste Art der Information ist selbstverständlich das Telefonat. Auch in diesem Fall verschickt man zusätzlich noch eine Trauerkarte – dies entspricht einfach einer guten, langjährigen Tradition.

Todesanzeigen gibt es seit Jahrhunderten. Die Vorgänger der Todesanzeigen waren die Leichenbitter oder Totenfrauen, die von Tür zu Tür gingen, um den Tod eines Dorfbewohners zu verkünden. Damals wurde die Bestattung von der Dorfgemeinschaft im gemeinsamen Zusammenwirken ausgerichtet.

Seit dem Aufkommen der Tageszeitungen werden Todesanzeigen abgedruckt. Auch heutzutage findet man noch Todesanzeigen in gedruckten Zeitungen, ungeachtet der Möglichkeit, diese  kostenlos online aufzugeben. Wir beraten Sie gerne beim Schalten von Todesanzeigen in regionalen (Hamburger Abendblatt) oder überregionalen Zeitungen (FAZ, Süddeutsche Zeitung, ZEIT Hamburg) und setzen die Todesanzeige nach Ihren Wünschen um. Im Hamburger Abendblatt erscheinen die Todesanzeigen in der Regel mittwochs und samstags.

Ein Grund für das Schalten von Todesanzeigen ist, dass die Hinterbliebenen nicht alle diejenigen erreichen können, die sich unter Umständen gerne verabschieden möchten. Wenn ein Arzt verstirbt, möchte vielleicht der eine oder andere dankbare Patient Abschied nehmen – die öffentliche Bekanntmachung dient diesem Zweck.

Früher waren Todesanzeigen grundsätzlich schwarzweiß gestaltet und mit schwarzem Rand versehen. Da im 21. Jahrhundert so gut wie alle Druckmaschinen durchgängig in Farbe drucken, ist der Druck von Todesanzeigen mit farbigem Hintergrund oder einen roten Rose inzwischen problemlos möglich. Der Kostenaufwand steigt dadurch natürlich.

Informationen zu Kondolenztexten finden Sie hier.

Das Hamburger Abendblatt veröffentlicht fast alle Hamburger Todesanzeigen auf seinem Online-Portal, gegen nur geringen Kostenaufwand. Gern können Sie Ihre Traueranzeige (ein anderer Begriff für Todesanzeige) oder auch den Trauerdruck, der per Post versandt wird, online veröffentlichen lassen. Die Mitarbeiter des GBI übernehmen das gerne für Sie – ohne zusätzliche Kosten.

Rufen Sie an oder kommen Sie vorbei – Ihr Berater hilft Ihnen gerne weiter