Zur Startseite A+ A-

Macht es Sinn, sechs oder zwölf Monate nach dem Tod eine Erinnerungsfeier abzuhalten?

In der katholischen Kirche ist es guter Brauch, entweder nach einem halben oder einem ganzen Jahr eine Gedenkfeier abzuhalten. Auch die renommierte Trauerpsychologin Verena Kast rät dazu, nach einem halben Jahr eine Erinnerungsfeier durchzuführen.

Gerne können Sie das GBI zu einer persönlichen Erinnerungsfeier anfragen. Dabei kommt eine musikalische Gedenkstunde in unserer eigenen Trauerfeierhalle in Betracht. Alternativ organisieren wir für Sie gerne eine Erinnerungsfeier mit eigenem Redner.

Darüber hinaus lädt das GBI alle seine Kunden einmal im Jahr zur kostenlosen Jahresgedenkfeier ein. Sie soll an die Toten des Jahres erinnern.

 

Kostenrechner