Zur Startseite A+ A-

GBI Spende für Wünsche-Wagen ASB

In jedem Jahr spendet das Großhamburger Bestattungsinstitut (GBI) für eine gemeinnützige Organisation in Hamburg. Für 2018 hat das GBI sich für den Wünschewagen des ASB Landesverbandes Hamburg e.V. (ASB) entschieden.

Das Fahrzeug, ausgestattet wie ein Rettungswagen – jedoch nicht als solcher zu erkennen, steht Menschen zur Verfügung, die sich in ihrer letzten Lebensphase befinden.

Der Wünschewagen bringt schwerkranke Menschen zu ihrem letzten Wunschziel: ans Meer, ins Fußballstadion des Lieblingsvereins oder auch zu einem Konzert in der Elphi. Dies sicher, kostenlos und begleitet von medizinisch qualifizierten ehrenamtlichen Helfern.

„Das GBI möchte, aus seinem ganzheitlichen Verständnis des Lebens und des Todes, gerne dazu beitragen, dass auch am Lebensende noch Wünsche erfüllt werden können. Es handelt sich hier um ein wundervolles Projekt für Hamburg. Als Hamburger Unternehmen unterstützen wir hier im Rahmen unserer Möglichkeiten sehr gerne. Ausdrücklich stehen wir auch den Menschen jederzeit zur Verfügung, die sich vor dem Tod um die eigene Bestattung kümmern möchten“, so Wolfgang Litzenroth und Volker Wittenburg von der Geschäftsführung des GBI.

Der Geschäftsführer des ASB, Michael Sander, lobt das Engagement des GBI:  „Der Wünschewagen des ASB Hamburg lebt von gesellschaftlichem Engagement, denn er soll für die Fahrgäste kostenfrei sein. Daher freuen wir uns sehr, dass das GBI mit seiner großzügigen Spende dazu beiträgt, dass wir auch 2019 viele letzte Wünsche erfüllen können.“   

Bildrechte GBI Großhamburger Bestattungsinstitut rV, 2019

 

Kostenrechner