Zur Startseite A+ A-

Heiner Geißler verstorben

Der CDU-Politiker Heiner Geißler ist am 12.09.2017 im Alter von 87 Jahren gestorben

Heiner Geißler saß fast 40 Jahre lang im Bundestag. Ursprünglich war der promovierte Jurist für die Richterlaufbahn vorgesehen. Doch schon bald zog es ihn in die Politik. Auf Landesebene hatte er zunächst verschiedene Ministerämter inne, danach war er ein paar Jahre Bundesminister für Familie. Bekannt ist er vor allem für seine Funktion als CDU- Generalsekretär, die er seit 1977 bekleidet hatte: Von dort aus baute er schlagkräftige Wahlkampfteams auf und teilte im Bundestag immer wieder gegen die politischen Gegner SPD und die neu entstandenen Grünen aus. 2002 schied Heiner Geißler aus dem Bundestag aus. Seitdem hat er sich einen Ruf als Buchautor erschrieben und war ein gern gesehener Gast in Talkshows. In den Streit um den Umbau des Stuttgarter Bahnhofs – bekannt als Stuttgart 21 – griff er als zielstrebiger wie pointierter Moderator ein. In Erinnerung geblieben ist sein Diktum: „Es wird gemacht, was ich sage.“ Wir werden seine spitze Zunge und seine klaren Gedanken vermissen.

 

Kostenrechner