Zur Startseite A+ A-

Helmut Greve gestorben

Helmut Greve gestorben

Der Hamburger Bauunternehmer Helmut Greve ist im Alter von 94 Jahren in Hamburg gestorben. Helmut Greve wurde mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet für sein Engagement für die Stadt Hamburg. Er spendete für 35 Millionen Euro die beiden Flügelbauten am Hauptgebäude der Uni Hamburg, an der Edmund-Siemers-Allee. Außerdem spendete er 30 Millionen Euro für den Bau der Elbphilharmonie Hamburg. Wie das Hamburger Abendblatt schreibt am 5.07.2016 beläuft sich das Vermögen des Bauherren auf mehrere hundert Millionen Euro.

Der Helmut Greve hat ursprünglich Jura studiert und danach in diesem Fach auch promoviert.

Helmut Greve war seit 1944 verheiratet mit Hannelore Greve, also seit 72 Jahren. Seine Frau betreibt in der City Nord ein Geschäft mit antiken Möbeln.

Hamburg trauert um den großen Bauunternehmer und Spender, Mäzen, der immer ein offenes Ohr für die Bedürfnisse der Kultur hatte. Zuletzt spendete er für die groß angelegten Erweiterungsbauten der Musikhochschule Hamburg.

Weitere Informationen gibt es über Helmut Greve in dem hier folgenden link, der Sie zu Wikipedia führt.

Hamburg, den 05.07.2016

Kostenrechner