Zur Startseite A+ A-

Hospize in Hamburg

Hospiz – Würde bis zum Schluss
Damit das Ende eines beschwerlichen Weges nicht anstrengender ist, als es unbedingt sein muss, gibt es sogenannte Hospize. In einem stationären Hospiz sind die Mitarbeiter speziell darin ausgebildet, den Sterbenden palliativ optimal zu versorgen. Das heißt es gibt besondere Strukturen – oftmals können Verwandte mit im Hospiz übernachten, das Essen ist angepasst und die schmerzärztliche Versorgung ist exzellent. Sowohl aus der seelischen, wie auch körperorientierten Sichtweise  wird das verlöschende Leben hier wertschätzend bis zum Schluss begleitet.

In Hamburg gibt es folgende stationäre Hospize:

  1. Volksdorf        „Diakonie Hospiz Volksdorf“ der Albertinen Gruppe, Informationen hier
  2. Barmbek          „Sinus Hospiz“ Barmbek, Informationen hier
  3.  St. Pauli          „Hamburg Leuchtfeuer“
  4. Altona              „Helenstift“ ( Hamburger Hospiz)
  5. Othmaschen  „Sinus Hospiz Othmaschen“Informationen hier
  6. Harburg          „DRK Hospiz Harburg“ ,Informationen hier

ambulante Hospizdienste

Alternativ können Sie auch einen ambulante Hospizdienste in Anspruch nehmen. In Hamburg ist  ein großer Träger für ambulante Hospizdienste die Diakonie Hamburg – Informationen hier. Im Nordosten von Hamburg haben die Malteser einen Hospizdienst für Erwachsene und einen für Kinder etabliert. Weitere Informationen über das Hospiz-Zentrum Bruder Gerhard finden Sie unter diesem link.

Wie auch immer Sie sich entscheiden – ob stationär oder ambulant, bei beiden
Alternativen wird würdevoll gepflegt und liebevoll begleitet.

Kostenrechner