Zur Startseite A+ A-

Kampnagel Übung in Trauer

Auf Kampnagel, einer der wichtigsten Kultur- und Eventstätten Hamburgs, wird Mitte Oktober eine 60-stündige Meditation über das Thema Tod und Trauer aufgeführt.

Übung in Trauer

Vom 12.10.2017 bis zum 15.10.2017

Das GBI hat das Team bei der Konzeption dieser extrem intensiven Trauer-Performance beraten. Sicherlich lohnt es sich, dort mal – für eine gemessene Zeit – vorbeizuschauen.

Spielzeiteröffnung 2017/18: OPENHAUS
Maria Magdalena Ludewig & Guests:

Übung in Trauer – Exercise in Mourning

 

Theater & Performance

  • Dauer: 60 Stunden Dauerperformance
  • Einlass zu verschiedenen Uhrzeiten möglich (Infos und Preise ab Oktober hier)
  • Do, 12.10.2017 ab 23:59
    Kampnagel Vorhalle
  • Fr, 13.10.2017 24H
    Kampnagel Vorhalle
  • Sa, 14.10.2017 24H
    Kampnagel Vorhalle
  • So, 15.10.2017 24H
    Kampnagel Vorhalle

Rituale des Trauerns – keine Gesellschaft kommt ohne sie aus. Sie definieren die Gemeinschaft, bieten Halt und zelebrieren den Tod als Teil des Lebens – und viele davon sind vergessen. Tod ist zum privaten Störfall oder medizinischen Scheitern geworden und wird professionalisiert. Trauer und Schmerz offen zu zeigen, bedroht die routinierte Produktivität. ÜBUNG IN TRAUER feiert 60 Stunden Ausnahmezustand, ein kollektives Erlebnis – intensiv, erschöpfend, ruhelos, radikal. Die riesige Kampnagel-Vorhalle wird zur Kathedrale des Abschieds für alle, die nie ein Ritual fanden. Ein Haus der geteilten Einsamkeit, in dem man sich verlieren kann. Irgendwo zwischen aufgewärmter Lasagne, rumänischen Klageweibern, dem Neonlicht am Seziertisch, wummernden Bässen, Liebe im Krieg, dem verlorenen Kind, dem nie gefundenen Vater und der aufgehenden Sonne.

Kostenrechner