Zur Startseite A+ A-

Knut Kiesewetter gestorben

Knut Kiesewetter ist im Alter von 75 Jahren verstorben. Der in Norddeutschland sehr bekannte Sänger hat sich einen Namen gemacht mit plattdeutschen Liedern, die er meist mit der Gitarre begleitet hat. Der Spiegel schreibt über Kiesewetter, dass er als Liedermacher ca. 800 Lieder komponiert hat. Für sein Lebenswerk hat Kiesewetter eine Auszeichnung mit einer Verdienstmedaille vom Land Schleswig-Holstein erhalten. Die Hamburger Musikhochschule hat ihn außerdem zum Honorarprofessor berufen.

 

Kostenrechner