Zur Startseite A+ A-

Manfred Stolpe gestorben

Der ehemalige Ministerpräsident des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern Manfred Stolpe ist im Alter von 83 gestorben. So berichtet die Hamburger Morgenpost, Link. Der Spiegel berichtet, dass Manfred Stolpe sich verdient gemacht hat in den Aufbaujahren des neu gegründeten Bundeslandes. Hier klicken für weitere Informationen. Von 20o2 bis 2005 war Manfred Stolpe Bundesverkehrsminister.  Manfred Stolpe war SPD-Mitglied und hat immer die sozialdemokratischen Grundideen verteidigt. Der Internetseite von Manfred Stolpe kann entnommen werden, dass er in der DDR eine Leitungsfunktion innerhalb der evangelischen Landeskirche hatte. Das Büro von Manfred Stolpe schreibt auf seiner Internetseite:

„Von 1969 bis 1981 leitete Manfred Stolpe das Sekretariat des Bundes der Evangelischen Kirchen in der DDR, von 1982 bis 1990 war er als Konsistorialpräsident der Ostregion der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg tätig und war stellvertretender Vorsitzender des Bundes der Evangelischen Kirchen in der DDR.“

Manfred Stolpe hat ursprünglich Jura studiert. Manfred Stolpe wird in die Deutsche Vereinigungsgeschichte eingehen als die Stimme des Ostens, und die Betonung auf die Bedürfnisse der Bürger im Osten, die noch viele Jahre nach dem Einigungsvertrag sich benachteiligt fühlten.

Kostenrechner