Zur Startseite A+ A-
headergrafik

Maus-Tag im GBI Bestattungsinstitut

Am 3.10.2015 fand im GBI Großhamburger Bestattungsinstitut der Tag der offenen Tür statt im Rahmen des „WDR Maus Türöffnertages“. 30 Kinder waren interessiert bis beeindruckt. Insbesondere das Sarganmalen hat den Kindern viel Spaß und Freude bereitet. Das Sarganmalen ist ein schönes Ritual, was auch im echten Leben und bei einer Bestattung jederzeit durchgeführt werden kann. Zum Beispiel der Kaberettist Dieter Hildebrand hat seinen Sarg von seinen Enkelkindern bemalen lassen. Auch im Kinderhospiz „Sternenbrücke“ ist das Anmalen von Särgen ein gut eingeführtes Ritual für die Geschwisterkinder.

Eine weitere Station war die Sargtischlerei, bei der das Ausschlagen und Fertigen der Särge gezeigt wurde.In dem GBI Trauerfeierraum wurde der „Kindertrauerkoffer“ vorgeführt, der bei dem Kasten Lebenszeichen besondere Aufmerksamkeit der Kinder hervorrief. So haben die Kinder einem Stein den Blutdruck gemessen, einem schwarzen Stoffvogel und dem Nachbarskind. Hier konnte man gut zeigen, wo das Leben wohnt und bei welchen Gegenständen es sich um unbelebte Materie handelt.

Am Ende der Veranstaltung haben alle Kinder einen kleinen Geschenkbeutel bekommen mit einem GBI Elefanten und einem kleinen Maus-Geschenk. Das Ziel der Veranstaltung war, dass wir zeigen wollten, dass der Tod ein normaler Teil des Lebens ist. Aus Sicht der Kinder ist das auch so – Kinderseelen sind einfach bei weitem unkomplizierter. Die GBI Elefanten kann man unten anschauen. Wie verteilen diese kleinen Trösterchen bei Trauerfeiern mit Kindern.

Maustag 3

Trösterchen

Kostenrechner