Zur Startseite A+ A-

Mensch-Tier-Friedhof

Gräber für Mensch und Tier

In einem Bericht des Hamburger Wochenblatts vom 28.11.2017 stellt der Pressesprecher des Ohlsdorfer Friedhofs ein interessantes Projekt vor. Dabei geht es um die Idee, die gemeinsame Bestattung von Mensch und Haustier zu ermöglichen. Diese ist nach der derzeitigen Gesetzeslage auf einem Friedhof für Menschen nicht erlaubt. Laut Herrn Rehkopf könnte es aber schon 2019 so weit sein, dass das Bestattungsgesetz diesbezüglich novelliert wird.

Ein Grab-Areal, wo die Mensch-Tier-Bestattung erlaubt werden soll, steht für den Ohlsdorfer Friedhof bereits fest: Im östlichen Teil, dem Linne-Bereich, ist eine „Abtrennung von dem anderem Friedhofsteil durch Büsche und Hecken möglich“. Wird das Gesetz tatsächlich geändert, dann wird ab 2019 diese Sonderform einer Bestattung möglich. Und ist das Hamburger Bestattungsgesetz einmal novelliert, können natürlich auch alle anderen Friedhöfe in Hamburg diese Form der Bestattung anbieten.

Das GBI unterstützt diese neue Offenheit nachdrücklich. Weil sich die Friedhöfe der neuen Bedarfslage nicht öffnen wollten, mussten viele der diesbezüglichen Kundenwünsche in der Vergangenheit unerfüllt bleiben. Dies könnte sich schon bald ändern.

 

Kostenrechner