Zur Startseite A+ A-

Friedhöfe in der Steinzeit

Wie eine Reihe von Nachrichtenmagazinen berichten, 10.2.12016, ist in Brandenburg ein Friedhof aus der Steinzeit gefunden worden. Spannend ist zu bemerken, dass schon in der Steinzeit die Menschen einen eigenen Ruheort für die Toten hatten. Der Friedhof war damals schon ein ausgewiesener Toten- und Gedenkort.  Insofern sind Tendenzen in der Hamburger Bestattungskultur als irritierend einzuordnen, die auf ein Grab in Hamburg verzichten. Eine Ausnahme vom Deutschen Bestattungszwang für Urnen gibt es nur bei einer Seebstattung. Auch eine anoyme Bestattung muss nicht aus Kostengründen gewählt werden, denn es gibt die Angebote des Vereins Quo Vadis.

Schon in der Steinzeit wurden Gräber geehrt und geachtet. Wir sollten diese Jahrtausende alte Tradition nicht leichtfertig über Bord werfen.

Weitere Informationen zu anonymen Bestattungen  und der 15jährigen Alternative zu den anonymen Bestattungen finden Sie hier.

Hier der weiterführende Link zum Bericht bei „Spiegel online.de“, link