Zur Startseite A+ A-

GBI Vorsorgetage im Herbst

Das GBI Großhamburger Bestattungsinstitut hat in der zweiten Septemberwoche 2015 drei öffentliche Veranstaltungen zum Thema Senioren und Vorsorge durchgeführt, bzw. teilgenommen.

Montag, den 7.9.2015 stellten wir einen Informationsstand im Hamburg-Haus in Eimsbüttel bei dem Eimsbüttler Seniorentag. Viele Neugierige bewunderten das opulente Blumengesteck der Firma Goetz Deko und fragten interessiert nach den Vorsorgemöglichkeiten bei einer Bestattung. Frau Schwartz, die Beraterin für den Bereich Eimsbüttel- in der Osterstrasse ist ihr Büro- informierte die Ratsuchenden umfassend und tiefgründig. Eine Reihe von Menschen wollten die nächsten Tage im Eimsbüttler GBI Büro vorbeikommen und sich über die Vorsorgemöglichkeiten informieren. (Übrings ist eine Beratung beim GBI kostenfrei, kommen Sie gerne auf einen Kaffee vorbei)


 

Am 8.9.2015 hielt das GBI im Senator Ernst- Weiss-Haus einen Vorsorgevortrag abends für Angehörige und Bewohner der Einrichtung der Blindenstiftung. Das Seniorenheim Senator-Ernst- Weiss-Haus liegt im Stadtteil Wandsbek.


 

Am 9.9.2015 wird im Bergedorfer Schloss ein Notarvortrag zum Thema Generalvollmacht und Patientenverfügung stattfinden. Es sind 80 Plätze vorhanden, wir sind gespannt wie viele Menschen kommen werden. Einladende sind das GBI Großhamburger Bestattungsinstiut und der Bergedorfer Hospizverein. Wir hoffen das viele Bergedorfer die hochsinnvolle Verfügungsmöglichkeit einer Patientenverfügung und Generalvollmacht nutzen, bzw. sich heute über das Thema kostenlos informieren lassen.

update Bergedorf: Die Veranstaltung im Bergedorfer Schloß war sehr gut besucht. 62 Gäste interessierten sich sehr gespannt für die Ausführungen des Notars Dr. Kohler. Besonders beeindruckend fanden wir den Teilnehmer, der fein säuberlich fünf Fragen im Computer getippt hatte und dem Notar für die Fragestunde auf das Katheder gelegt hatte. Die Fragen zur Vorsorge und vorsorglichen Vollmachtsregelungen waren gut durchdacht und versuchten eine Begriffsklärung und Unterscheidung.  Was ist eine Vorsorgevollmacht, wie verhält es sich mit dem Amtsvormund und warum sollte eine notarielle Generalvollmacht über den Tod hinaus reichen. Die letzte Frage ist insbesondere für den Bestattungsfall wichtig, denn wenn es keine Bestattungspflichtigen gibt, dann kann man, im Gegensatz zum Amtsvormund, auch vollumfänglich die Bestattung für den Vollmachtgeber regeln, rechtswirksam. Der Notar Dr. Kohler hat alle Fragen umfassend beantwortet.

Wir werden sicherlich eine Wiederholung mit dem Thema Testaments-Vorsorge  im 1. Quartal 2016 in Bergedorf anbieten. Weitere Informationen finden Sie auf der GBI Vorsorge-Seite – hier klicken.

Neue Vorträge finden Sie hier angekündigt

Vorsorge GBI

Seniorentag in Eimsbüttel mit diversen Vorsorgethemen, auch der Bestattungsvorsorge

IMG_5398

Senator- Ernst-Weiss-Haus Vorsorgeabend

Vorsorge

Bergedorfer Schloß: Vorsorge Nachmittag mit Notar Dr.Kohler

Bestattungsvorsorge