Zur Startseite A+ A-

Persönliche Formulierungen

Es ist schwer, einen geliebten Menschen zu verlieren.

Wir gingen einen langen Weg gemeinsam,
aber er war doch zu kurz.

Eine Stimme, die uns so vertraut war, schweigt,
ein Mensch, der immer da war, lebt nicht mehr.
Vergangene Bilder ziehen in Gedanken vorbei,
Erinnerung ist das Einzige, was bleibt.

Die Gemeinschaft der Liebe hat kein Ende.

Menschen treten in unser Leben und sie begleiten uns eine Weile. Einige bleiben für immer, denn sie hinterlassen ihre Spuren in unseren Herzen.

Und immer sind da Spuren des Lebens:
Augenblicke, Gefühle, Bilder und Erinnerungen.

Unser Herz will dich halten.
Unsere Liebe dich umfangen.
Unser Verstand muss dich gehen lassen,
denn deine Kraft war zu Ende,
deine Erlösung eine Gnade.

In dem Moment, in dem man erkennt, dass den Menschen, den man liebt, die Kraft zu leben verlässt, wird alles still.
Niemals mehr kannst du ihn um Rat fragen, nie mehr dich mit ihm freuen, nie mehr mit ihm lachen.
Hier fehlt ein Mensch für immer, und du begreifst, dass du das Liebste verloren hast.

Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache.