Zur Startseite A+ A-

Peter Falk gestorben in L.A.

Peter Falk ist im Alter von 83 Jahren in L.A. gestorben. Er litt die letzten zwei Jahre unter starker Demenz. Peter Falk wurde weltberühmt als Serienstar der Krimiserie „Colombo“- 69 Mal trat er als Ermittler auf, der scheinbar keinen Plan hatte und dennoch alle Lügner und Mörder entlarvte. Eine schöne Form von understatement, einer bewußten Untertreibung seiner Möglichkeiten, wie es auch zu einem Hanseaten passen würde. Auch im Wim Wenders Film „Der Himmel über Berlin“ hatte er einen Auftritt. DIE ZEIT schreibt „Trotz des beispiellosen Erfolgs als Columbo kehrte Falk immer wieder auch zum Theater zurück. „Man kann sich nicht wirklich Schauspieler nennen, wenn man nicht auf der Bühne spielt“.

Kostenrechner