Zur Startseite A+ A-

Sommerfest Stadtdomizil

Das GBI war eingeladen zum Sommerfest des „Stadtdomizils“ in der Schanze am 2.7.15. Das Haus mit 179 Wohnungen für Senioren ist stadtbekannt für eine excellente Demenz-Arbeit in den Wohnbereichen und hat ein ausgewiesenes und elaboriertes Palliativ Care Konzept, für die Übergangsphase der Bewohner etabliert, so dass auch in der letzten Phase eine umfängliche Versorgung im Sinne des „total-pain-Konzeptes“ gewährleistet ist. Dazu wird auch ein externes SAPV-Team mit in der Versorgung derjenigen, die den Weg des Übergangs gehen, mit eingegliedert. In jedem Wohnbereich gibt es qualifizierte Altenpflegekräfte, die insbesondere für die Übergangsphase weitergebildet sind und so den erhöhten Anforderungen gerecht werden können. Zum Beispiel veränderte Ernährungsgewohnheiten am Lebensende, und gleichzeitig erhöhte Aufmerksamkeit und Zeit für, manchmal einsame, Menschen.

SAPV-Teams ( Spezialisierte Ambulante Palliative Versorgung) sind über die ganze Stadt Hamburg verteilt. SAPV Teams bestehen aus multiprofessionellen Teams aus einem Arzt zur Symptom- und Schmerzkontrolle, spezialisierten Pflegekräfte ( hier entbehrlich) und ehrenamtlichen Seelsorgern.

Die ganzheitliche Arbeit des „Stadtdomizils“ und deren MitarbeiterINNEN ist  sehr zukunftsorientiert aufgestellt. Im Fokus steht der  Mensch in seiner Alterseingeschränktheit mit in seinen Bedürfnisse, die  gut sehend und umsorgend die Angebotsstruktur des Stadtdomizils bestimmen. Sogar einen Snoozle- Raum gibt es mit angeschlossener Wohlfühlmassage.

Das ist ein guter unternehmensphilosophischer Leitgedanke, der die vielen Schreckensmeldungen aus diesen Lebensbreichen ein vorbildliche Einrichtungsführung entgegensetzt- zum Wohle der Bewohner.

Gerne haben wir anläßlich des Sommerfestes einen kleinen Blumenstrauß der Firma Goetz Dekorationsgesellschaft überbracht.

2015-07-02 17.26.20

Kostenrechner