Zur Startseite A+ A-

Tanz für die Trauer

In einem Beitrag in der Bestattungskultur 06/ 2015 wird auf Seite 28 darauf aufmerksam gemacht, dass in anderen Kulturkreisen der Tanz als Ausdruck der Trauer normal ist. Zum Beispiel Griechenland ist eines der gefühlsbetonten Länder. Die Bestattungskultur schreibt: “ durch den Tanz werden Erinnerungsräume und Räume für Gefühle geschaffen.“ Durch die vielleicht entstehende Sprachlosigkeit kann eine andere Ausdrucksform eine Verbindung zum Herzen schaffen. Wenn Sie Interesse an einer Trauer-Tänzerin haben, dann fragen Sie gerne beim GBI Großhamburger Bestattungsinstitut nach. Aus der Trauerbegleitung wissen wir, dass der Ausdruck von Gefühlen sind die verschiedensten Bahnen suchen kann. Es ist sogar förderlich neue Bahnen der Trauer auszuprobieren. Seie es ein Trauer-Tagebuch zu schreiben, oder seine Trauer zu malen, wie wir es öfters mal den Trauergruppen mit Aquarellfarbe, oder Tuschkasten durchführen.

Kostenrechner