Zur Startseite A+ A-

Tod eines Freundes/einer Freundin

Wer keine Freunde hat
lebt nur zur Hälfte.
Französisches Sprichwort

 

Liebe Maren,

es schmerzt so sehr, einen guten Freund zu verlieren. Voll von Gefühlen, doch innerlich so leer, bin ich ganz hilflos und verwirrt und weiß nicht so recht, was ich sagen und schreiben will. Es gibt ja auch nichts zu sagen, denn Romano ist tot – und wir müssen vor diesem Schrecken stehen und ihn irgendwie ertragen.

Romano war mein bester Freund. Schon in der Grundschule haben wir zusammen gesessen, und bis zum Abitur hat uns niemand auseinander gebracht. Romano hat mich nie enttäuscht, er hat mir so viel gegeben, – viel mehr als ich ihm – und ich konnte mich immer auf ihn verlassen.

Sein Tod ist für mich der schwerste Verlust, der mich bisher getroffen hat.

Und was muss sein Tod erst für Dich bedeuten, liebe Maren – man kann es kaum ermessen! Du kannst auf diesem schweren Weg, den Du in ein Leben ohne Romano gehen musst, immer mit mir rechnen. Ich werde Dir helfen, wo ich nur kann, obwohl ich ohne ihn nur noch ein halber Mensch bin.

Er war mein bester, mein einziger wahrer Freund. Ich werde ihn nie vergessen.

Nur Du, Maren, kannst Dir vorstellen, wie traurig ich bin.

In trostlosen Gedanken bei Dir,

Dein Eric

Kostenrechner