Zur Startseite A+ A-

Trauerfall

Wenn ein Trauerfall in der Familie eintritt, müssen Sie in kurzer Zeit viele Formalitäten erledigen. Und das obwohl die Trauer eine sehr starke Emotion ist, die es einem schwer macht sich auf organisatorische Dinge zu konzentrieren. Wir möchten Sie daher mit dieser Seite auf den wichtigsten Schritten eines Trauerfalls begleiten.

Einen Arzt rufen, der den Totenschein ausstellt

  • Nach dem Eintritt des Todes rufen Sie einen Arzt an. Dieser stellt den Tod offiziell fest und stellt einen Totenschein aus.
    • Rufen Sie am besten Ihren Hausarzt an, ist dieser nicht erreichbar, so rufen Sie den Bereitschaftsarzt der Kassenärztlichen-Vereinigung an. Ein Notarzt kann lediglich eine Todesfeststellung ausfüllen.
    • Um den ärztlichen Bereitschaftsdienst zur erreichen, wählen Sie die bundesweit einheitliche Rufnummer: 116117
  • Den Totenschein benötigen Sie, um den Todesfall beim Standesamt zu melden und die Sterbeurkunde zu beantragen.
  • Der Arzt bestätigt auch, ob der Tod auf natürliche Art eingetreten ist. Ist das nicht der Fall, wird die Polizei eingeschaltet.
  • Verstirbt der Angehörige im Krankenhaus, Pflege- oder Altersheim, übernimmt der Träger der Einrichtung die genannten Formalitäten.
  • Auf Grundlage des Totenscheins kann der Leichnam zur Bestattung freigeben werden.

Holen Sie Informationen zur Beauftragung einer Bestattung ein

Führen Sie ein persönliches kostenloses Informationsgespräch mit dem GBI in Hamburg:

Rufen Sie uns an – 24 Stunden, 7 Tage die Woche:

Tel: 040 – 24 84 00

Kommen Sie gerne in einer unserer Niederlassungen persönlich vorbei:

Standorte des GBI in Hamburg.

Beratung vor Ort, wo Sie uns brauchen

Wer den Rat eines Bestatters sucht, der muss mit Fürsorge und Empathie empfangen werden. Ob Sie mit Vorsorgefragen zu uns kommen oder im Trauerfall – auf uns und unsere Berater ist in jedem Fall Verlass.

Gerne unterstützen wir Sie und helfen Ihnen bei allen Belangen, die Ihnen am Herzen liegen: von der Trauerfeier bis zur eigentlichen Beerdigung. Auf Ihren Wunsch benachrichtigen wir auch Verwandte, Freunde und Bekannte, schalten Traueranzeigen in Zeitungen oder online und erstellen Ihre persönlichen Trauerdrucksachen.

Wenn Sie es wünschen, melden den Sterbefall und das Datum der Bestattung dem Arbeitgeber, dem Berufsverband sowie allen weiteren Institutionen, in denen der Verstorbene Mitglied war.

Sagen Sie uns, was wir für Sie tun können – wir entlasten Sie bei allen Angelegenheiten rund um das Thema Verlust.

Wo wünschen Sie sich Ihre persönliche Beratung?

In Ihrem häuslichen Umfeld oder bei uns?

Zögern Sie nicht, und sprechen Sie uns an:

040-248400

Kostenrechner