Zur Startseite A+ A-

Weltkulturerbe Jüdischer Friedhof Altona?

Jüdischer Friedhof Altona – Denkmal für die Welt

Aus historischer Sicht handelt es sich bei dem Jüdischen Friedhof Altona um einen der interessantesten Friedhöfe der Stadt. Dort haben nicht nur deutsche Juden vom 17. bis zum Ende des 19. Jahrhunderts ihren letzten Platz gefunden; auch die zahlreichen seit dem Ende des 16. Jahrhunderts nach Hamburg emigrierten portugiesischen Juden (Sepharden) sind hier beerdigt. 1,9 Hektar ist der Jüdische Friedhof Altona groß. Jetzt wurde der Antrag gestellt, die geschichtsträchtige Grabstätte in die Liste des Unesco-Weltkulturerbes aufzunehmen.

Aus dem Newsletter der ZEIT: 

„Wichtigster Punkt für die Aufnahme ist der ‚outstanding universal value‘ – das Kulturdenkmal muss einen universell überragenden Wert haben. ‚Das bedeutet, dass seine Erhaltung für jeden einzelnen Menschen auf der Welt wichtig ist‘, erklärt Irina von Jagow, Geschäftsführerin der Stiftung Denkmalpflege Hamburg. Seine Bedeutung müsse weit über den nationalen Denkmalschutz und einzelne Religionen hinausgehen. Für von Jagow steht fest, dass der Altonaer Friedhof das Kriterium erfüllt.“ 

 

 

Jüdischer Friedhof Altona

Bildrechte: Von Wolfgang Meinhart, Hamburg – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=484316

Kostenrechner